Vernetzungsprojekt des Wissenschaftsladen Dortmund e.V. seit 1991

Neuigkeiten aus dem FREE! Projekt

23. Jan '15

Sicherheit ist kein Verbrechen

Im Original auf riseup.net veröffentlicht:

Am Dienstag, den 16. Dezember fand im spanischen Staat eine große Polizeioperation statt. Vierzehn Häuser und soziale Zentren in Barcelona, Sabadell, Manresa und Madrid wurden durchsucht. Bücher, Flugblätter und Computer wurden beschlagnahmt, elf Menschen verhaftet und zur Audiencia Nacional verbracht, einem Sondergericht in Madrid, das für Anliegen “von nationalem Interesse” zuständig ist. Ihnen wird die Gründung, Bewerbung, Verwaltung und Mitgliedschaft in einer terroristischen Organisation vorgeworfen. Allerdings beklagen Anwält_innen der Verteidigung einen Mangel an Transparenz; ihnen zufolge wurden ihre Klient_innen zu Aussagen gezwungen ohne zu wissen, was ihnen vorgeworfen wird. “[Sie] sprechen von Terrorismus ohne konkrete kriminelle Handlungen zu benennen oder konkrete individualisierte Tatsachen, die den einzelnen zugeschrieben werden könnten” [2]. Als er damit konfrontiert wurde, reagierte Richter Bermúdez mit den Worten: “Ich untersuche nicht spezifische Handlungen, ich untersuche eine Organisation und die Bedrohung, die in Zukunft von ihr ausgehen könnte” [1]; damit handelt es sich um einen weiteren Fall anscheinend präventativer Verhaftungen.

Vier der Häftlinge wurden inzwischen freigelassen, sieben bleiben jedoch in Untersuchungshaft. Die Gründe, die vom Richter für ihre fortgesetzte Haft angegeben wurden, beinhalten den Besitz bestimmter Bücher, “die Herstellung von Publikationen und Formen der Kommunikation”, sowie die Tatsache dass die Angeklagten “eMail mit extremen Sicherheitsvorkehrungen verwendeten, so wie den RISE UP Server” [2].

Wir verurteilen diese kafkaeske Kriminalisierung sozialer Bewegungen und die irrsinnige und außerordentlich alarmierende Schlussfolgerung, den Schutz der eigenen Privatsphäre mit Terrorismus gleichzusetzen.

Wie jeder andere eMail-Provider hat Riseup die Pflicht, die Privatsphäre seiner Nutzer_innen zu schützen. Viele der “extremen Sicherheitsvorkehrungen”, die Riseup einsetzt, sind gängige Musterlösungen (sog. “Best Practices”), die auch von Providern wie hotmail, GMail oder Facebook eingesetzt werden. Anders als diese Provider ist Riseup allerdings nicht bereit, illegale Hintertüren zuzulassen oder die Daten ihrer Nutzer_innen an Dritte zu verkaufen.

Der Bericht des Europaparlaments über das US-amerikanische NSA-Überwachungsprogramm stellt fest, dass “das Recht auf Achtung der Privatsphäre kein Luxus ist, sondern einen Grundpfeiler der freien und demokratischen Gesellschaft darstellt” [3]. Die jüngsten Enthüllungen über das Ausmaß, in dem Staaten die Rechte aller Menschen auf Privatsphäre missachten, zeigen, dass alles was ausspioniert werden kann auch ausspioniert wird [4]. Darüberhinaus wissen wir, dass die Kriminalisierung einzelner weil sie Werkzeuge zum Schutz der Privatsphäre verwendet haben, eine Einschüchterungswirkung auf alle hat, und ganz besonders auf Menschenrechtsverteidiger_innen, Journalist_innen und Aktivist_innen. Das eigene Grundrecht auf Privatsphäre aufgeben zu müssen aus Angst, als Terrorist_in markiert zu werden, ist inakzeptabel.

[1] https://directa.cat/actualitat/pandora-empresonada
[2] https://directa.cat/jutge-gomez-bermudez-envia-preso-set-de-onze-persones-detingudes-durant-loperacio-pandora
[3] http://www.europarl.europa.eu/sides/getDoc.do?pubRef=-//EP//NONSGML%2BCOMPARL%2BPE-526.085%2B02%2BDOC%2BPDF%2BV0//DE
[4] http://www.spiegel.de/international/germany/inside-the-nsa-s-war-on-internet-security-a-1010361.html
Geschrieben von Frank Nord in Artikel
2. Dec '14

Vortrag Cybersecurity

Da es uns im Nordpol so gut gefällt, gibt es dort den nächsten Vortrag von uns. Und zwar zum Thema Internet und Sicherheit.

Freitag 12.12. 21 Uhr - Nordpol, Dortmund, Münsterstr. 99, www.nrdpl.org Anschließend: "Avanti-Tresen".

Geschrieben von Frank Nord in Artikel
24. Oct '14

FREE! macht Konzert und Partysane

Am 08.11.2014 organisiert das FREE!-Projekt zusammen mit dem Norpol, dem Langen August, Avanti und vielen anderen ein Konzert mit anschließender Partysane. Es spielen RedSes und barop ameisenbär und im Anschluss gibt es noch Musik von verschiedenen DJs. Los geht es ab 20 Uhr (Einlass 19 Uhr) im Langen August, Braunschweiger Straße 22, Dortmund. Eintritt 3€

barop

barop ameisenbär spielen Musik im Namen des Großen Ameisenbären. Die Jungs schicken ihren lyrischen Spacefolk und psychedelischen Krautblues durch den Äther direkt in alle offenen Ohren da draußen. Mit Gitarre, Piano und Bass, akustischem und elektronischem Gedöns bringen sie gleich mehrere Sprachen zum Klingen – und den Kosmos zum Schwingen.

RedSes singen in verschiedenen Sprachen, während sie ihren musikalischen Ursprung in Anatolien und Mesopotamien ansiedeln. Die Instrumentierung wechselt; im Zentrum stehen neben dem Gesang Saz, Gitarre und Perkussion. »RedSes« steht dem musikalischen Mainstream kritisch gegenüber, weshalb häufig mit Improvisationsmusik experimentiert und geschaut wird, wie die Harmonien und Melodien fließen. Inzwischen spielen in der Gruppe Musiker aus unterschiedlichen Regionen, darunter Deutschland, Vietnam, Russland und Anatolien und bringen die Instrumente Geige, Klavier und (indische) Flöte mit ein.

Geschrieben von Frank Nord in Artikel
5. Oct '14

Das FREE!-Projekt stellt sich vor

Wir machen diesen Spätsommer eine Vorstellungstour unseres Projektes. Dabei wollen wir auch über sichere Kommunikation sprechen und darüber, warum es sinnvoll ist, sich lokal zu vernetzen. Interessierten bieten wir auch einen Einblick in unsere Projekte und regelmäßige Arbeit.

Bisher geplante Termine

Montag 25.08. 19 Uhr - SYNTOPIA, Duisburg, Gerokstraße 2 www.syntopia.info

Am Wochenende vom 29-31.08. bei der Libertären Medienmesse, Zeche Carl, Essen, Nieswand-Alle 100, www.limesse.de

Mittwoch 01.10. 20 Uhr - Nordpol, Dortmund, Münsterstr. 99, www.nrdpl.org Anschließend: "Tresen".

Mittwoch 22.10. 19 Uhr - Alternatives Kulturzentrum, Recklinghausen, König-Ludwig-Str. 50, www.akz-re.de Anschließend: Tofu Club

Freitag 31.10. - Trotz Allem, Witten, Augustastraße 58, www.trotzallem.blogsport.de Voraussichtlich sind wir hier beim schwarzen Tresen zusammen mit einem weiteren Vortrag über die Montags-Friedensmahnwachen.


Weitere Termine werden folgen.

Geschrieben von Frank Nord in Artikel
11. Aug '14

3. Libertäre Medienmesse

Die Limesse geht in die 3. Runde. Vom 29. bis 31. August 2014 werden libertäre und anarchistische Verlage, Zeitschriften, Radio-, Video- und Internetprojekte ihr Programm vorstellen. Drei Tage Messe, Projektvorstellungen, Lesungen, Kultur, Veranstaltungen, Infos, Leute treffen und Pläne schmieden für eine Welt jenseits von Krise und Ausbeutung.

Die Veranstaltungen der Limesse widmen sich in diesem Jahr schwerpunktmäßig dem Themenkomplex Frauen.Arbeit.Migration. Aber auch andere Themen haben ihren Raum. So werden wir in einer Veranstaltung das FREE!-Projekt vorstellen und berichten weshalb wir uns die Mühe machen und eigene Server betreiben. Und natürlich werden wir auch bei dieser Limesse wieder dafür sorgen, dass in den Räumen der Limesse freier Internetzugang vorhanden sein wird.

Das Programm und mehr unter http://www.limesse.de.

limesse

Geschrieben von Frank Nord in Artikel
12. Jul '14

Abschaltung des FREE! Newsservers news.free.de zum 01.08.2014!

Zum 01.08.2014 wird das FREE! Projekt den Betrieb seines Newsservers news.free.de einstellen.

Wir tun das nur schweren Herzens, denn das global verteilte Usenet mit seinen auf freier Vereinbarung verschalteten Servern ("Peering") ist auch heutzutage für Regierungen und sogenannte Rechteverwerter nur schwer zu zensieren und unter Kontrolle zu bekommen. Ausserdem stellt das Usenet ein funktionierendes Beispiel für gelungene Selbstverwaltung von Internetressourcen dar, welches ohne zentrale Verwaltungsstellen funktioniert und wo Entscheidungen über Veränderungen von angebotenen Newsgroups durch Abstimmungen ("Polls") der Nutzerschaft herbeigeführt werden.

Tatsache ist jedoch, dass das Wissen um die Existenz des Usenet weitgehend verloren gegangen scheint und nur eine handvoll Benutzer bei FREE! den Newsserver genutzt haben. Die geringe Nutzung von news.free.de steht im Widerspruch zum Aufwand, den FREE! mit dem Weiterbetrieb des Newsdienstes hätte, denn so ein Newsserver bindet relativ viel Ressourcen und benötigt einen eigenen Admin (Newsmaster) für den sicheren und reibungslosen Betrieb.

Wir sind der Meinung, dass FREE! die vorhandene Arbeitskraft der Admins an anderer Stelle sinnvoller einsetzen kann, als für euch einen kaum genutzten Newsserver weiterzubetreiben und betriebsbereit zu halten - in der Hoffnung die Nutzer und Nutzerinnern würden sich irgendwann wieder von Webforen und Sofortnachrichtendiensten (IM) abwenden um wieder das Usenet zu nutzen.

Geschrieben von Frank Nord in Artikel
24. Jun '14 - free@backbone409
11. Apr '14 - Wichtige Informationen über eine Sicherheitslücke in allen FREE! Diensten (heartbleed)
21. Dec '13 - Erneuerung der Free! Webseite
09. Jun '13 - 30 Jahre Wissenschaftsladen Dortmund! :-)
01. Apr '13 - Bachelorarbeit: Internet-Anbindung per Richtfunk
05. Jun '12 - 2. Libertäre Medienmesse
08. Oct '11 - Alles auf eine Karte
06. May '11 - Zensus 2011 kippen - Stoppt die Vollerfassung
02. Feb '11 - Solidarität mit den Ägypterinnen und Ägyptern
10. Dec '10 - Neu im Angebot: Wikileaks Mirror
27. Oct '10 - Neu bei FREE! - Die Status-Seite
15. Oct '10 - Bandbreiten Upgrade
11. Jul '10 - 1. Libertäre Medienmesse
28. Apr '10 - Hosted@FREE! - http://projekte.free.de/lotta
27. Apr '10 - Repression an der Heimatfront
19. Nov '09 - Hosted@FREE! - www.netzwerkit.de
19. Aug '09 - Hosted@FREE!: www.cafe-libertad.de
22. Jun '09 - Zensur im Internet
12. May '09 - Hosted@FREE! - www.bi-luechow-dannenberg.de
11. Mar '09 - Hosted@FREE! - www.dortmund-initiativ.de
27. Nov '08 - Hosted@FREE! - www.konzertliste.de
11. Nov '08 - Usenet für FREE! Nutzer wieder verfügbar
11. Jun '08 - Neue FREE! Homepage
09. May '07 - Welle von Repression gegen Anti-G8-Strukturen
16. Jan '07 - Abschaltung unsicherer Protokolle pop3 und imap
13. Sep '06 - Freiheit statt Angst
20. Jul '06 - Temperaturbedingte Serverabschaltungen
15. May '06 - Klimaschutz - 13,5 Tonnen CO2 gespart
30. May '05 - Wir wollen keine Softwarepatente!
26. Apr '05 - Free! Internet-Access per Modem - Status
29. Sep '04 - Angriff auf freie Netzstrukturen!
25. Jun '04 - Und noch ein Umzug ...
07. Apr '04 - Serverraumumzug am 10.04. / Ostereier suchen
20. Oct '03 - Unser Kampf gegen den Spam - Neuigkeiten
12. Sep '03 - Mailstörungen bei Free!
21. Aug '03 - Neues Webmail-Interface bei Free!
16. Jul '03 - Party + mehr: 20 Jahre Wissenschaftsladen Dortmund
01. Jun '03 - Klage abgewiesen: Burschenschafter ./. nadir.org
15. May '03 - Neu bei Free! - Infoladen Clandestino Lippstadt
21. Mar '03 - Der krieg gegen den irak ist ein krieg gegen den euro
17. Mar '03 - K R I E G AUF ERDEN
27. Sep '01 - Soli-Rave against the Machine
13. Jun '01 - Berichterstattung ISI ./. Free!
13. Jun '01 - Presseerklärung zum Ausgang der Verhandlung
12. Jun '01 - Relaunch und Umzug der Projekte
14. May '01 - Neues look & feel bei free.de
05. Apr '01 - aktuell
04. May '00 - "LOVE-LETTER-FOR-YOU.TXT.vbs"
03. Feb '99 - aktuell
03. Feb '99 - Wir über uns
29. Jan '99 - Wissenschaftsladen Dortmund
28. Jan '99 - Homepages
25. Jan '99 - Willkommen bei www.free.de!
17. Jan '99 - Projekte, Organisationen, etc.
17. Jan '99 - Externe Links
17. Jan '99 - FREE! Internet-Cafe
08. Oct '97 - aktuell
04. Feb '97 - Projekte, Organisationen, etc.
19. Dec '96 - Willkommen bei www.free.de!
19. Dec '96 - Verweise
04. Feb '97 - Free! Internet-Cafe
04. Nov '96 - Wissenschaftsladen Dortmund
04. Feb '97 - Wir über uns
04. Nov '96 - Superaktuell: Zensur von XS4ALL
04. Nov '96 - Herzlich willkommen bei free.de